Angularkompensatoren

Winkel- und Kardangelenkompensator

Angular- und Kardangelenkompensatoren nehmen senkrecht zur Verspannungsebene wirkende Winkelbewegungen auf. Die durch Innendruck entsteheden Reaktionskräfte werden durch die Bolzengelenkverankerung aufgenommen.

 

 

 

 

 

In Rohrleitungen mit größeren Nennweiten und hohen Drücken kann nur noch mit verspannten Angularkompensatoren in Form von Gelenk-Systemen, die zu erwartenden Dehnungen aufgenommen werden. Der Einbau der Kompensatoren in der Rohrleitung erfolgt als Gelenksystem (Kombination von 2 oder 3 Kompensatoren). Diese sind L-förmig, U-förmig oder Z-förmig möglich. Dazu ist eine Rechtwinklige Umleitung der Rohrleitung notwendig. Die Reaktionskräfte durch den Innendruck werden durch die Gelenkverspannung aufgenommen. Sollten diese Systeme aus platzgründen nicht möglich sein, dann können Sonderlösungen wie Druckentlastete-Kompensatoren eingesetzt werden.

Ausführungsarten der Angularkompensatoren:

  • Bolzengelenkverankerung für Bewegung in einer Ebene
  • Kardanische Bolzengelenkverankerung für Bewegung in allseitiger Richtung

Kontakt & Bestellung

Für weitere Produktinformationen
und Bestellung kontaktieren Sie bitte:

+49 35242 43 94-100

service@flexomat.de